Aktuelles vom Schwimmteam Weingarten

Trainingsbetrieb während Renovierung des Walzbachbades

 

Die Renovierung des Walzbachbades hat mittlerweile begonnen - die Wiedereröffnung ist für Januar 2017 geplant.

 

 

Für unsere Nachwuchsgruppen findet während der Umbauphase kein Trainingsbetrieb statt - Training der Wettkampfgruppen erfolgt nach Absprache.

 

Details zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs folgen gegen Ende des Jahres.

 

sportliche Grüße,

die Abteilungsleitung

15. LEN European Masters Championships London

London, Queen Elizabeth Olympic Park.

Im Londoner Aquatic Centre fanden vom 25.05.-29.05.2016 die diesjährigen European Masters Championships statt. Teilnehmer aus ganz Europa suchten in ihren jeweiligen Altersklassen im Schwimmbecken der Olympischen Sommerspiele von 2012 ihre Siegerinnen und Sieger.

 

Markus Klinder, Andreas Machauer und Patrick Kiefer vertraten die Schwimmabteilung erstmals auch auf internationaler Ebene. Die beeindruckende Atmosphäre, das imposante Ausmaß der riesigen Schwimmhalle sowie die Weltstadt London machen dies für unsere Athleten zu einem unvergesslichen Event.

Jeder Start ein einmaliges Erlebnis: Wie bei großen nationalen und internationalen Schwimmveranstaltungen üblich, fanden sich die Schwimmerinnen und Schwimmer vor ihrem Start im sogenannten Call-Room ein. Dieser durfte nur mit gültiger Akkreditierung betreten werden. Nach Aufruf des jeweiligen Laufes ging es dann Schlag auf Schlag. Reihe um Reihe und Stuhl um Stuhl kam man seinem Start immer näher. Ehe es auf der Startbrücke hieß: Take Your Mark.

Trotz der sehr starken Konkurrenz und der Umstellung auf die lange 50m Bahn konnten wir uns gut auf den Wettkampf einstellen. Mit mehreren Top 20 Platzierungen sind wir mehr als zufrieden, zumal es für die Schwimmabteilung der erste internationale Auftritt bei einer solchen Meisterschaft dieser Größenordnung war.

Für ein weiteres Erfolgserlebnis sorgte unser Ausdauerkünstler Markus Klinder. In seinem Rennen über die 800m Freistil pulverisierte er seine bis dato gültige Bestzeit und erzielte in einer Zeit von 9:35,83 Minuten einen neuen Vereinsrekord. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch seitens der gesamten Schwimmabteilung.

 

Ein weiteres Dankeschön auch an die Firma Geggus GmbH aus Weingarten. Dank des Engagements und der tatkräftigen Unterstützung waren eine reibungslose Organisation, ein ereignisreicher Aufenthalt sowie die sportlichen Leistungen optimal gewährleistet.

15. LEN European Masters Championships London

Vom 25.05-29.05.2016 finden im Aquatics Centre in London die diesjährigen European Masters Championships statt.

Mit Markus Klinder, Andreas Machauer und Patrick Kiefer werden auch drei unserer Masters im Olympiabecken von 2012 an den Start gehen.

Dank der tatkräftigen Unterstützung unseres neuen Sponsors, der Firma Geggus GmbH aus Weingarten, sind wir für die anstehenden Wettkampftage bestens gerüstet.

Am vergangenen Samstag stellten Andreas und Patrick die neuen T-Shirts vor. Geschäftsführer Kai Geggus wünschte den beiden für die Meisterschaften viel Erfolg und schnelle Zeiten.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich für die tolle Unterstützung und hoffen auch weiterhin auf eine gute und enge Zusammenarbeit.

 

Unter http://www.dailymotion.com/lentv stellt der Europäische Schwimmverband einen Livestream zur Verfügung.

11. Nachwuchsschwimmfest der FVgg 1906 e.V. Weingarten

Am Samstag, den 23 April 2016 veranstaltete die Schwimmabteilung der FVgg Weingarten bereits zum 11. Mal ihr alljährliches Nachwuchsschwimmfest. Trotz Regens und kühlen Temperaturen ließen es sich die angereisten 250 Jugendlichen nebst Trainer, Eltern und Betreuer nicht nehmen, das Walzbachbad in Beschlag zu nehmen und wieder einmal zu einem der größten Jugendveranstaltungen in Weingarten werden zu lassen.

 

Dank der Unterstützung zahlreicher Helferinnen und Helfer konnten bereits am Vorabend die nötigen Vorbereitungen für den Reibungslosen Ablauf der Veranstaltung getroffen werden. So galt es das Schwimmbecken Wettkampftauglich, wie auch die Musikanlage für die Durchsagen für Siegerehrung und Startaufrufe einsatzbereit zu machen.

Der Wettkampftag begann für unser Organisations-Team bereits um 6:30 Uhr. Die letzten Kleinigkeiten galt es zu richten, ehe um 8:00 Uhr die angereisten Vereine ihre Plätze in der Schwimm- sowie einem Teil der Walzbachhalle einnahmen. Pünktlich um 9:00 Uhr begrüßte unser Abteilungsleiter Andreas Machauer alle anwesenden Schwimmerinnen und Schwimmer, deren Trainer und Fans und leitete sodann auch den ersten Wettkampf des Tages ein.

 

Unsere 26 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Wettkampf- und Nachwuchsgruppe kämpften in 18 Einzeldisziplinen und 6 Staffelwettbewerben um die begehrten Medaillen und Pokale.

Dank der guten Vorbereitung standen am Ende wieder einmal jede Menge neue persönliche Bestzeiten und etliche Podiumsplätze für unsere Aktiven zu buche. Mit insgesamt 11 Mal Gold, 13 Mal Silber und 23 Mal Bronze kann sich die Ausbeute mehr als sehen lassen.

 

Wie schon die Jahre zuvor, stellten die Finals über die 50m Freistil, wieder einmal das Highlight des Wettkampfes dar. So galt es bereits im Vorlauf eine schnelle Zeit zu schwimmen um sich einen der 5 begehrten Startplätze im Finale zu sichern.

Siegerin bei den Frauen, wie auch schon im Vorjahr, wurde Jenny Wildersinn von der TB Gaggenau in einer Zeit von 28,13 Sekunden vor Patricia Frank (SSG Bruhrain) in der Zeit von 28.50 Sekunden und Lea Mohr (ebenfalls SSG Bruhrain) in 29,87 Sekunden.

Das Finale der Herren entschied Titelverteidiger und Lokalmatador Patrick Kiefer für sich. In einer Zeit von 24.61 Sekunden verwies er Bastian Weis (25,06 Sekunden) sowie Nils Lorenz (25,27 Sekunden), beide von der SSG Bruhrain, auf die Plätze.

 

Dank der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer und großzügigen Kuchenspenden können wir wieder einmal auf ein gelungenes wie erfolgreiches Nachwuchsschwimmfest zurückblicken. Viel Lob erhielten wir auch von den Teilnehmenden Vereinen für die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den Schwimmmeistern sowie der Gemeinde Weingarten für die Bereitstellung der Wettkampfstätte wie auch bei Simon Beha für die tollen Fotos. Ein weiteres Dankeschön auch an unsere Sponsoren, dem Autohaus Wolf und der Firma Geggus, für die super Unterstützung.

 

Die Abteilungsleitung.

Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften 2016

Am Wochenende des 12.-13.03.2016 fanden in Rastatt die diesjährigen Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften statt.

Mit dabei waren auch 3 Schwimmerinnen und Schwimmer unserer Wettkampfmannschaft. Diese präsentierten sich nach den tollen Erfolgen der letzten Wettkämpfe wieder einmal in bestechender Form.

Niklas Meinzinger, unser Spezialist auf den Bruststrecken, zeigte hier sein ganzes Können. Über die 200m Distanz erreichte er in neuer persönlicher Bestzeit einen hervorragenden ersten Platz in seiner Altersklasse. Dass er sich auch auf den Sprintstrecken zu Hause fühlt, bewies er eindrucksvoll auf den 50m. Diese absolvierte er in einer Zeit von 35,10 Sekunden und belohnte sich mit dem Gewinn der Silbermedaille.

Auch Robin Thiemann konnte seine Leistungen der vergangenen Wochen abrufen. Auf den 100m Schmetterling lieferte er sich mit seinen Konkurrenten ein beherztes Rennen. Am Ende musste er sich lediglich dem späteren Sieger geschlagen geben und freute sich über den Gewinn der Silbermedaille. Bei seinen Starts über die 50m Rücken und den 100m Lagen schwamm er jeweils zu einem hervorragenden dritten Platz in seiner Altersklasse.

Die einzige weibliche Teilnehmerin der Schwimmabteilung war Deborah Reinbold. In neuer persönlicher Bestzeit (31,69 Sekunden) belegte sie auf den 50m Freistil einen souveränen 3. Platz. In ihren weiteren Rennen, den 400m Freistil (4. Platz) und den 200m Lagen (5. Platz), verpasste sie nur denkbar knapp den Sprung aufs Podest.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert allen Aktiven zu diesen tollen Leistungen.

Sprintermeeting Bruchsal

Bereits zum 22. Mal in Folge lud der Bruchsaler Schwimmverein am 28. Februar 2016 zu seinem alljährlichen Sprintermeeting ein.

Mit gleich 12 Aktiven machte auch die Weingartner Schwimmabteilung Jagd auf die begehrten Medaillen.

Höhepunkt der Veranstaltung stellte wie jedes Jahr die Ehrung der Sprinterkönigen/ des Sprinterkönigs über die 100m Freistil dar. Jost von den Drisch musste sich in einem spannenden Kopf an Kopf Rennen am Ende nur knapp seinen beiden Konkurrenten aus Bruchsal geschlagen geben und belegte in einer Zeit von 0:57,64 Minuten einen hervorragenden Dritten Platz.

Für seinen Vereinskameraden Robin Thiemann konnte es bei seinem Start über die 100m Freistil nicht besser laufen. Zum ersten Mal überhaupt unterbot er die für Schwimmer magische Minutengrenze und erzielte in der Zeit von 0:59,97 Minuten einen souveränen 2. Platz in seiner Altersklasse. An dieser Stelle nochmals Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

 

In momentaner Topform präsentierte sich Deborah Reinbold. Bei jedem ihrer 4 Starts schwamm sie nicht nur zu neuer Bestzeit, sondern ließ sich obendrein jeweils als Siegerin der Goldmedaille feiern. Viviana von den Driesch und Michelle Katt komplettierten über die 50m Freistil sowie 50m und 100m Brust das Bild der strahlenden Siegerinnen.

Niklas Meinzinger freute sich am Ende über 4 neue Bestzeiten wie auch über den Gewinn der Bronzemedaille auf den 100m Lagen.

 

Auch unsere Aktiven aus der Kadergruppe freuten sich über viele tolle Erfolge. So zeigte Johannes Dörr auf den 100m Freistil sein ganzes Können. Hier belegte er in neuer persönlicher Bestzeit einen bemerkenswerten 2. Platz. Auf den 50m Rücken wie auch auf den 100m Brust schwamm er am Ende noch zu Bronze. Maximilian Meier absolvierte auf den 100m Schmetterling ein klasse Rennen. In der Zeit von 1:52,39 Minuten freute er sich über den Gewinn der Bronzemedaille.

Ebenfalls am Start waren Luci Böhlau, Elise Depre, Leonie Egolf und Christina Meier. Sie alle freuten sich über jede Menge neuer persönliche Bestzeiten und etliche Platzierungen unter den Besten 10 ihres Jahrgangs.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert alles Schwimmerinnen und Schwimmern zu diesen tollen Leistungen.  

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016

Gleich zu Beginn des neuen Jahres musste sich unsere Mannschaft bei den diesjährigen DMS am Sonntag, 24. Januar 2016 in Bezirks- und Badenliga in Grötzingen beweisen. Wie gewohnt setzten sich unsere beiden Teams, die Damen starteten in der Bezirks-, die Herren in der Badenliga, aus Athleten unserer Startgemeinschaft – Weingarten, Ettlingen und Rheinstetten- zusammen.

 

Im Vorjahresvergleich setzten unsere Jungs nochmals kräftig einen drauf. Dank der guten Vorbereitung erzielten sie bei einer Gesamtpunktzahl von 10.708 Punkten ganze 700 Punkte mehr als noch ein Jahr zuvor. Wichtigster Punktelieferant auf den ungeliebten „langen“ Stecken stelle unser Ausdauerkünstler Markus Klinder dar. Mit seiner Zeit über die 1.500 Meter Freistil in 18:01,56 min. kam er seinem eigenen Vereinsrekord gefährlich nahe. Auf den 400 Meter Lagen unterbot er in einer Zeit von 5:02,47 min. die alte Bestmarke von Tobias Lauber um ganze 6 Sekunden uns ließ seinen Mitstreitern nicht den Hauch einer Chance. An dieser Stelle nochmals die herzlichsten Glückwünsche zum neuen Vereinsrekord.

Weiterhin steuerten Alexander Spitz, Robin und Merlin Thiemann, Jost von den Driesch, Niklas Meinzinger, Benjamin Schaller sowie Patrick Kiefer wichtige Punkte für das Gesamtergebnis bei.

In der Gesamtwertung sicherten sich sich mit einem hervorragenden 6. Platz den Verbleib in der Badenliga.

 

Für unser Damenteam waren aus Weingarten Michelle Katt und Viviana von den Driesch am Start. Durch Ihre tollen Leistungen steuerten auch sie etliche Punkte zum Klassenerhalt bei. Mit einer Gesamtpunktezahl von 7.990 Punkten und einem tollen 13. Platz festigten sie den Verbleib in der Bezirksliga.

 

Wir gratulieren allen Schwimmerinnen und Schwimmern für die erbrachten Leistungen.

 

Die Abteilungsleitung.

Neuer Sponsor

An dieser Stelle möchten wir unseren neuen Sponsor, das Autohaus Wolf GmbH, recht herzlich begrüßen.

Wir freuen und auf die freundliche um kompetente Zusammenarbeit und bedanken uns bereits im Vorfeld für das entgegengebrachte Vertrauen sowie die Unterstützung unseres Vereins.

Nachwuchstrainer gesucht

Zur Verstärkung unseres Trainerteams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Trainer(in) für unsere Nachwuchsgruppen.

Habt Ihr Interesse dann schreibt uns einfach eine Mail unter benjaminschaller@schwimmteam-weingarten.de oder kommt einfach zu den Trainingszeiten unserer Wettkampfmannschaft im Bad vorbei.

 

Die Abteilungsleitung

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch

Wir wünschen allen Freunden, Fans und Unterstützer der Schwimmabteilung schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.
Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen Trainern und Kampfrichtern für die geleistete Arbeit und gratulieren nochmals all unseren Aktiven für die grandiosen Erfolge des zurückliegenden Jahres.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung 2016 laden wir hiermit alle Mitglieder der Schwimmabteilung recht herzlich ein. Sie findet statt am Donnerstag, 21. Januar 2016 um 20:15 Uhr im kleinen Nebenzimmer des Clubhaus der FVgg Weingarten (Walbrücke). Über eine zahlreiche Teilnahme freuen wir uns sehr.
Die Abteilungsleitung

Patrick Kiefer Deutscher Meister über 100m Schmetterling!

Am ersten Adventswochenende fanden in Freiburg die diesjährigen Deutschen Mastersmeisterschaften im Schwimmen statt. Mit dabei auch zwei Athleten aus Weingarten, Michelle Katt und Patrick Kiefer.

 

Den Auftakt machte Patrick Kiefer mit seinem Start über 100m Lagen. Hier konnte er seinen eigenen Vereinsrekord aus dem Vorjahr unterbieten und belegte in der neuen Rekordzeit von 1:02,40 min einen tollen 3.Platz.

Für Michelle Katt begann das Wettkampfwochenende mit einem beherzten Auftritt über 100m Brust. Gleich bei ihrem ersten Rennen bei einer Deutschen Meisterschaft konnte sie sich mit neuer persönlicher Bestzeit einen Platz in den Top 20 sichern.

 

Was danach folgte kann man wohl nur mit „Spannung pur“ umschreiben. Patricks zweites Rennen ging über seine Paradedisziplin 100m Schmetterling. Auf dieser Strecke knackte er im Frühjahr beim Heimspiel in Weingarten erstmals die magische Minutengrenze. In Freiburg würde dies aber nicht reichen um sich ganz vorne zu platzieren. Patrick schwamm aber den Wettkampf seines Lebens und konnte sich nach einem sehr spannenden Kopf an Kopf Rennen am Ende hauchdünn vor seiner Konkurrenz aus Berlin und Hamburg durchsetzen. Seine sensationelle Zeit von 58,90 Sekunden bescherte ihm den 1. Platz und damit den Titel des Deutschen Meisters in seiner Altersklasse AK 30. Damit wurde er für die monatelange harte Vorbereitung mit unzähligen Trainingsstunden und zahlreichen Wettkampfwochenenden im ganzen süddeutschen Raum belohnt. Einer der ersten Gratulanten war Cheftrainer Andreas Machauer, bei dem er bereits seit über 20 Jahren trainiert. An dieser Stelle auch nochmal von der gesamten Schwimmabteilung herzlichen Glückwunsch Patrick zum Deutschen Meistertitel, und natürlich auch zum Vereinsrekord!

 

Den Medaillensatz komplett machen konnte er beim letzten Wettkampf des ersten Tages. Über 50m Freistil schwamm er nicht nur zum dritten Vereinsrekord, er konnte sich auch in 24,37 Sekunden die Silbermedaille und damit die Vizemeisterschaft auf dieser Strecke sichern.

 

Für Michelle begann der Sonntag dann mit ihrem besten Rennen der Meisterschaft. Im Becken, in dem sie vor vier Wochen noch den Titel der Baden-Württembergischen Polizeimeisterin gewinnen konnte, erkämpfte sie sich ihren ersten Vereinsrekord. In 37,41 Sekunden schwamm sie die 50m Brust so schnell wie noch keine Athletin aus Weingarten vor ihr. Mit Platz 13 konnte sie gleichzeitig ihre beste Platzierung bei diesen Meisterschaften feiern. Nach weiteren Top 20 Platzierungen über 50m und 100m Freistil endete für Michelle ein erfolgreiches Wochenende.

 

Auch am Sonntag war Patricks Medaillenhunger noch nicht gestillt. Mit zwei hervorragenden zweiten Plätzen bewies er erneut seine Klasse. Zunächst schwamm er über 50m Schmetterling nur um wenige Zehntel an Gold vorbei und holte Silber. Kurze Zeit später war der Ausgang dann nochmals knapper. Nur 3 (!) Hundertstelsekunden fehlten ihm nach spannenden 100m Freistil zum nächsten Titel. Aber auch die Silbermedaille und vor allem der nächste Vereinsrekord mit 53,79 Sekunden waren mehr als nur Trost zum Abschluss dieser für ihn sensationellen Meisterschaften.

 

Nochmal die herzlichsten Glückwünsche an unsere beiden „Oldies“ zu ihren Erfolgen bei den Deutschen Mastersmeisterschaften!

Die Abteilungsleitung    

38. Landauer-Masters Wettkämpfe

Am 14. November machten wir uns auf den Weg nach Landau zum diesjährigen Masters-Schwimmfest. Eine Besonderheit des Wettkampfs war die extrem schnelle Abfolge der Wettbewerbe, die unsere konditionellen Fähigkeiten auf eine harte Probe stellte. Wir meisterten diese Herausforderung jedoch mit Bravour und waren auf sämtlichen Strecken ganz vorne vertreten. 

Unser Routinier Patrick Kiefer ließ all seine Konkurrenz hinter sich und erreichte gleich 4 erste Plätze.
Auch unser Sprintspezialist Alexander Spitz gab sich keine Blöße und holte sich zwei erste Plätze über 50 m Freistil und 50 m Schmetterling.
Michelle Katt zeigte, dass sich das harte Training gelohnt hat und glänzte mit 2 ersten Plätzen über 50 m Freistil und 50 m Brust. Elita Orloff konnte sich über einen sehr guten 3. Platz über 50 m Freistil freuen. 

Patrick Wiessler musste sich über 50 m Freistil lediglich seinem Vereinskammeraden Patrick Kiefer geschlagen geben. Über 50 m Schmetterling wurde er souveräner Dritter. Auch unser Cheftrainer Andreas Machauer wagte sich ins kühle Nass und unterstrich seine derzeit gute Form mit einem 3. Platz über 50 m Freistil. Zudem gingen wir noch mit insgesamt drei Staffeln an den Start, die wir dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung alle gewinnen konnten. Ein besonderes Highlight war die sogenannte Schoppenstaffel, bei der es sowohl auf die schwimmerischen Fähigkeiten als auch auf die Trinkfestigkeit ankam. Hierbei galt es, einen Korkenzieher als Staffelholz mitzuführen und einen halben Liter Apfelschorle so schnell wie möglich auszutrinken. Auch diesen Wettbewerb konnten wir dank einer ausgetüftelten Taktik für uns entscheiden. Wir ließen den anstrengenden Wettkampftag schließlich bei einem traditionellen Pfälzer Essen im Clubhaus des SSC Landau ausklingen, wo auch die Siegerehrung stattfand. Anstelle von Medaillen erhielten wir insgesamt 14 Flaschen guten Pfälzer Rotwein, den wir gerne entgegennahmen. 


Die Abteilungsleitung gratuliert allen Teilnehmern herzlich zu diesen überragenden Leistungen!


Stutensee-Schwimmfest

Am Wochenende des 17.+18. Oktober 2015 waren wir zu Gast beim alljährlichen Stutensee-Schwimmfest im benachbarten Blankenloch.

Mit einer tatkräftigen Mannschaft aus Wettkampf- und Kadergruppe gingen wir auf Medaillenjagd.

Hier zahlte sich das Training der vergangenen Wochen aus. Mit sage und schreibe 58 neuen Persönlichen Bestzeiten setzten unsere Athleten ein dickes Ausrufezeichen.

So freuten sich etliche Schwimmerinnen und Schwimmer aus unserem Nachwuchs über viele tolle Platzierungen. Johannes Dörr verwies in seinem Rennen auf den 100m Rücken seine Konkurrenz auf die Plätze und belohnte sich mit dem Gewinn der Goldmedaille. Lina Böhlau und Niklas Arheit freuten sich ebenfalls über Edelmetall. Lina gewann über die 50m sowie die 100m Rücken Silber. Niklas wurde auf den 100m Rücken und den 100m Freistil jeweils Dritter.

Ein Ass auf den Bruststrecken ist unser Hannes Knecht. Mit seinem Dritten Platz auf den 200m sowie dem Gewinn der Silbermedaille auf den 50m Metern stelle er wieder einmal sein Können unter Beweis.

Ebenfalls auf den Bruststrecken zu Hause fühlen sich unsere Geschwister Ann-Sophie und Mael Wüst. Ann-Sophie beendete ihr Rennen auf den 100m auf einem souveränen 2. Platz. Mael belohnte sich über die halbe Distanz mit der Bronzemedaille.

Ebenfalls am Start waren Christina und Maximilian Meier, Leonie Egolf, Lucie Böhlau, Luis Jung und Salima Kamara. In Ihren jeweiligen Rennen verpassten Sie meist nur knapp den Sprung aufs Podest, freuten sich jedoch über viele neue Betzeiten.

Nicht zu vergessen unsere Athleten aus der Wettkampfmannschaft. Mit starken Zeiten und jeder Menge Podestplätzen trugen auch sie zu einer erfolgreichen Mannschaftsleistung bei.

Besonders freuen wir uns mit Robin Thiemann. Er erzielte auf jeder geschwommenen Strecke eine neue persönliche Bestzeit und belegte wie auch seine Teamkameraden Jost und Merlin mindestens eine Platz unter den Besten 3.

Tanja Kappler konnte nicht wie gewohnt mit dem Team in Blankenloch starten, da zeitgleich die Baden-Württembergishen Meisterschaften im Vierkampf stattfanden. Hier gewann Tanja souverän den Titel der Baden-Württembergischen Meisterin zudem ihr auch die Schwimmabteilung recht herzlich gratuliert.

 

Baden-Württembergische Masters- Meisterschaften in Villingen 2015

Mit 8 Titeln bei den BAWÜ-Masters feiern die Weingartener Schwimmer einen mehr als gelungenen Saisonauftakt.

Am 26./27.September 2015 fanden in Villingen die diesjährigen Baden-Württembergischen Master-Meisterschaften im Schwimmen statt. Nach den tollen Erfolgen des letzten Jahres in Tübingen wollten wir auch dieses Mal wieder um die begehrten Titel und gute Zeiten kämpfen.

Bereits am Samstag früh um 6:45 Uhr hieß es für unsere 6 Schwimmerinnen und Schwimmer nebst Betreuer die Abfahrt nach Villingen anzutreten, um pünktlich zum Einschwimmen im Wasser zu sein.

Schon nach den ersten Starts bejubelten wir das erste Edelmetall.

Am stärksten zeigte sich Patrick Kiefer. In seinen Rennen über 50m Rücken sowie 50 und 100m Schmetterlingen belegte er jeweils den ersten Platz. Alexander Spitz glänzte auf den 50m Schmetterling und wurde mit einer Zeit von 26,33 sec. Erster seiner Altersklasse. Unser Gelegenheitsschwimmer Patrick Wiessler, ebenfalls über die 50m Schmetterling am Start, belegte am Ende einen hervorragenden 6. Platz.

Auf den 200m Lagen der Frauen wurde Luisa von den Driesch in einer Zeit von 2:52,38 min. Dritte.

Am Ende des ersten Wettkampfabschnittes zeigte unsere 4*50m Freistil mixed Staffel in der Besetzung: Alexander Spitz, Michelle Katt, Luisa von den Driesch und Patrick Kiefer ein beherztes Rennen. Lediglich die Mannschaft aus Freiburg hatte die Nase vorne und verwies unsere Athleten auf einen hervorragenden 2. Platz.

Nachmittags trat Michelle auf ihrer Paradestrecke, den 100m Brust an. In einer Zeit von 1:25,25 min. verpasste sie nur denkbar knapp den Sprung aufs Podest.

Nach unserem ersten Wettkampftag wurde gegen Abend die Unterkunft unweit der Stadt bezogen, welche neben uriger Gemütlichkeit auch echtes Schwarzwaldfeeling bot. Im nahen Vöhrenbach wurde dann im landestypischen Gasthaus nach Lust und Laune geschlemmt und sich eine Pause zwischen den zwei anstrengenden Wettkampfabschnitten gegönnt.


Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück im Gasthof direkt wieder nach Villingen zum Wettkampf.

Luisa schwamm auf den 100m Lagen in der Zeit von 1:20,50 min auf den 5. Platz.

Extrem knapp war es bei Patrick in seinem Rennen über die 100m Lagen. In der Zeit von 1:03,50 min. schlug er lediglich 2 Hundertstel Sekunden hinter dem späteren Sieger an und freute sich dennoch über die gewonnene Silbermedaille.

Auf den 50m Freistil behielt er jedoch die Nerven und ließ seine Konkurrenz in einer Zeit von 24,79 sec. weit hinter sich. Alex, ebenfalls auf den 50m Freistil am Start, belegte in einer Zeit von 25,30 sec. einen hervorragenden 2. Platz. Nicht zu vergessen unser Trainer Andreas Machauer. Nach seinem Debüt im Einzel im letzten Jahr noch ohne Medaille, wollte er dies nicht auf sich sitzen lassen. Nach einem tollen Rennen, ebenfalls auf den 50m Freistil, wurde er souveräner Dritter und darf sich somit über seine erste Einzelmedaille bei den BAWÜ-MASTER freuen.

Ein Highlight des Tages war die 4*50m Freistil-Staffel der Männer. In der Besetzung: Patrick Kiefer, Patrick Wiessler, Andreas Machauer und Alexander Spitz sicherten sich unsere Jungs in der Zeit von 1:50,41 min. den Titel Baden-Württembergischer Masters-Meister. Ebenfalls erfolgreich war Michelle Katt. In der Zeit von 37,71 sec. belegte sie auf den 50m Brust einen hervorragenden 2. Platz.

Nach seinem dritten Platz auf 50m Brust holte Patrick seinen letzten Einzeltitel an diesem Wochenende kurze Zeit später über die 100m Freistil in der Zeit von 54,98 sec.

Zu guter Letzt schwamm unsere 4*50m Lagen mixed Staffel in der Reihenfolge Alexander, Luisa, Michelle und Patrick Kiefer in der Zeit von 2:07,96 min. zum 8. Titel dieser Meisterschaften.


Um den kulturellen Aspekt des Schwarzwaldes nicht zu kurz kommen zu lassen, machten vier wagemutige Athleten auf dem Heimweg noch einen Abstecher nach Triberg. Dort bewunderten sie die schroffe und gleichzeitig erhabene Anmut der über 160 Meter hohen Wasserfälle.

Wir blicken zurück auf einen schönen sowie sehr erfolgreichen Wettkampf. Die Abteilungsleitung gratuliert allen Schwimmerinnen und Schwimmern zu diesen tollen Leistungen.

Saisonauftakt 2015/2016

Es geht wieder los...! Die neue Saison hat begonnen.

Mit dem Trainingsauftakt der Wettkampfmannschaft am Montag, den 07.September läutete die Schwimmabteilung offiziell die neue Saison 2015/2016 ein. Damit während der dreiwöchigen Schließung unseres Heimatbades der Trainingsbetrieb ungehindert fortgeführt werden kann, wird bis Anfang Oktober das Training ins benachbarte Blankenloch verlegt.

Am 05. Oktober beginnt dann auch wieder wie gewohnt für die Nachwuchsgruppen das Training.

 

Gleich zu Beginn der noch jungen Saison steht auch schon das erste Highlight vor der Tür. Am 26./27. September finden in Villingen die diesjährigen Baden-Württembergischen Masters-Meisterschaftetn statt. Nach den tollen Erfolgen im letzten Jahr in Tübingen, hoffen wir auch dieses Mal wieder ein Wörtchen bei der Vergabe der begehrten Titel mitreden zu können. Die Meldeliste finden Sie unter Termine und Ergebnisse.

 

Wir freuen uns jetzt schon auf die kommende Saison und wünschen allen Schwimmerinnen und Schwimmern viel Erfolg.

 

Die Abteilungsleitung

Sommerpause 2015

Das Schwimmteam verabschiedet sich in die wohlverdiente Sommerpause.


Die abgelaufene Saison 2014/2015 war wieder einmal gespickt mit vielen tollen Highlights.

Den Anfang machten unsere „Oldies“ bei den BAWÜ-Masters in Tübingen. Im Oktober letzten Jahres brachten Sie gleich 6 Titel mit nach Hause. Zum Jahresabschluss 2014 fuhren wir mit einer tatkräftigen Truppe bestehend aus Wettkampf- und Kadergruppe zum traditionsreichen Jahresabschlussschwimmen nach Köln.

Nach der erfolgreichen Etablierung unserer beiden DMS-Teams in Bezirks- und Badenliga lud die Gemeinde Weingarten Ende Februar zur Sportlerehrung ein. 9 Athleten der Schwimmabteilung wurden für ihre sportlichen Leistungen aus dem Jahr 2014 geehrt. Mitte März räumten unsere Schwimmer bei den Bezirksmeisterschaften in Rastatt so richtig ab. 3 Titel in der offenen Klasse, 14 Jahrgangstitel und etliche Podestplätze spiegelten die hervorragende Form unserer Athleten wider.


Ende April fand unser alljährliches Schwimmfest statt. 330 Athleten aus 20 Vereinen von Weinheim bis Freiburg machten diese Veranstaltung zu einem der größten Jugendveranstaltungen in Weingerten.

Mit dem Wettkampf in Durlach Anfang Juni starteten nun auch die Freibadwettkämpfe. Bis hin zu den Badischen-Meisterschaften Mitte Juli in Karlsruhe galt es die gute Form auszubauen und die geforderten Pflichtzeiten zu erreichen.

Mit Ablauf der Saison öffnete auch das Weingartener Straßenfest seine Tore. Dank zahlreicher freiwilliger Helferinnen und Helfern sowie wunderschönem Juli-Wetter wurde auch dieses zu einem vollen Erfolg.


Wir bedanken und nochmals bei allen Unterstützern, Eltern, Kampfrichtern und Fans für die tolle Saison 2014/2015 und freuen uns schon jetzt auf die kommenden Wettkämpfe.

23. Weingartner Wein- und Straßenfest

Weingarten hat gewählt. Die neue Weinkönigen, Elisa Kaufmann, und Ihre Prinzessin, Elina Holzmüller, sind die neuen Weinhoheiten der Gemeinde Weingarten. Die Schwimmabteilung gratuliert den beiden recht herzlich und wünscht Ihnen für die kommende Amtszeit alles Gute.

 

Auch am Stand der Schwimmer gab es ordentlich was zu feiern. Unsere Captains-BAR war wieder einmal Publikumsmagnet schlecht hin. Dank unseres DJ Raphael kamen die Besucher so richtig in Tanzlaune.

Dieses Jahr neu bei uns, der mobile Burgerbrater "liebes BEEF". Mit seinen frisch zubereiteten Burgern in vielerlei Variationen konnten wir unser kulinarisches Sortiment nochmals erweitern und landeten damit einen regelrechten Volltreffer.

Sonntags lockte das super Wetter wieder viele Besucher auf Weingartens Straßen. Bei strahlendem Sonnenschein luden unsere Cafeteria und der mobile Eiswagen auf einen gemütlichen Nachmittag am Ufer des Walzbachs ein.

 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die tolle Unterstützung und den reibungslosen Ablauf bedanken. Ein weiterer Dank gebührt allen Besuchern und Gästen unseres Standes.

Wir blicken zurück auf ein anstrengendes aber auch sehr erfolgreiches Straßenfest 2015 und freuen uns euch in 2 Jahren wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Weingartner Wein- und Straßenfest

 

Am Wochenende des 18./19. Juli 2015 findet das traditionelle Weingartner Wein- und Straßenfest statt. Höhepunkt stellt wieder einmal die Wahl der neuen Weinkönigin am Samstagabend auf dem Rathausplatz dar.

Für das leibliche Wohl aller Besucher und Gäste sorgen an diesem Wochenende wieder etliche ortsansässige Vereine. Die Schwimmabteilung des FVgg Weingarten wird ebenfalls mit einem Stand vertreten sein.

Neben unserem üblichen Angebot von Steaks über Kaffee und Kuchen bis hin zu Bier, Wein und alkoholfreien Getränken wird es dieses Jahr auch italienisches Eis (Sonntag) sowie frisch zubereitete Burger und Pommes geben. Wie gewohnt wird samstags abends auch unsere Bar mit Live-DJ geöffnet sein. Unseren Stand finden Sie eingangs der Kirchstraße.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste und wünschen allen viel Spaß beim Straßenfest.

10. Nachwuchsschwimmfest der FVgg 1906 e.V. Weingarten

Am Samstag, den 25 April 2015 lud die Schwimmabteilung der FVgg Weingarten zu ihrem alljährlichen Nachwuchsschwimmfest ein. Mit etwas mehr als 330 Jugendlichen verteilt auf 20 Vereine aus ganz Baden-Württemberg, über Weinheim im Norden bis Freiburg im Süden, stellt dies mit Abstand die größte Jugendveranstaltung in Weingarten dar.

 

Bereits am Vorabend des Wettkampfes fanden sich zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer im Walzbachbad ein um bis in die späten Abendstunden die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Sei es die Verkabelung der Musikanlage, das Stellen der Tische und Bänke oder das Einräumen der Küche, jede helfende Hand war willkommen.

Nach einer kurzen Nacht begann für das Organisations-Team der nächste Morgen bereits um 6:30 Uhr. Neben dem Aufbau des Protokollraumes sowie dem Anbringen der Wettkampfleinen im Schwimmbecken, herrschte in der Küche bereits Hochbetrieb. Um 8:00 Uhr wurden sodann die Tore für die angereisten Vereine geöffnet ehe der Wettkampf pünktlich um 9:00 Uhr beginnen konnte.

 

In 18 Einzeldisziplinen und 6 Staffelwettbewerben mit über 1.200 Einzel- und 36 Staffelstarts kämpften die Athleten um die begehrten Medaillen. Mit 29 Aktiven bestehend aus Wettkampf- und Nachwuchsgruppe ging auch unsere Schwimmabteilung auf Medaillenjagd.

Für Niklas Arheit und Lina Böhlau, beides Athleten unserer Nachwuchsgruppe, endete der Wettkampf mit tollen Ergebnissen. Niklas freute sich bei 4 Starts gleich 3 Mal über Edelmetall. Lina belegte auf den 100m Rücken den 3. Platz. Über die 50m Rücken erwischte sie ein perfektes Rennen und belohnte sich am Ende mit der Goldmedaille. Ihre Teamkolleginnen und Kollegen standen den beiden jedoch in nichts nach. So stellen sie bei fast jedem ihrer Starts eine neue persönliche Bestzeit auf. Mit einigen weiteren Podestplätzen sorgten sie ebenfalls für mächtig Wirbel im Starterfeld.

 

Über schnelle Zeiten und erfolgreiche Platzierungen freuten sich nicht nur unsere Nachwuchsathleten. Unsere Routiniers Saskia Gotter, Michelle Katt, Merlin und Robin Thiemann sowie Jost von den Driesch und Patrick Kiefer setzten die Siegesserie fort. So steuerten sie gleich 17. Goldmedaillen unserem Gesamtergebnis bei.

 

Highlight des Wettkampfes stellten wieder einmal die Finals auf den 50m Freistil dar. Bei den Frauen verpasste Michelle Katt nur knapp den Einzug für den Endlauf. Hier siegte Jenny Wildersinn von der SG TBG/FSSV in einer Zeit von 28,38 Sekunden vor Viktoria Rothecker vom Rastatter TV (29,18 sec.)und Ella Seiter vom SV Kehl (29,58 sec.).

Im Finale der Herren fanden sich gleich 2 Athleten aus Weingarten wieder. Jost von den Driesch und Patrick Kiefer stellen sich im Finale der starken Konkurrenz. In einem hochklassigen Rennen siegte in einer Zeit von 24,70 Sekunden Patrick Kiefer vor Timo Krempel von der SG TBG/FSSV (24,82 sec.) und Bastian Weis von der SSG Bruhrain (25,56 sec.)

Jost schwamm in einer Zeit von 26,68 Sekunden auf einen starken 5. Platz.

 

Nicht nur in den Einzeldisziplinen wussten unsere Aktiven zu überzeugen. In zahlreichen Staffelwettbewerben waren mitunter unsere Nachwuchsathleten gern gesehene Gäste auf dem Podium. In der 4*50m Lagenstaffel der Herren lieferten unsere „Oldies“  Tobias Lauber, Benjamin Schaller, Alexander Spitz und Patrick Kiefer ein beeindruckendes Rennen. Nach einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ließen sie sich von ihren Fans feiern und stellten in einer Zeit von 1:53,13 Minuten einen neuen Vereinsrekord auf.

 

Für einen weiteren Rekord sorgte unser Sprinter Patrick Kiefer. Als erster Schwimmer der Vereinsgeschichte erreichte er auf den 100m Schmetterling eine Zeit von unter einer Minute. Mit 59,49 Sekunden verbesserte er den bis dato bestehenden Rekord von Alexander Spitz um gut eine halbe Sekunde.

 

Jedoch nicht nur sportlich konnte die Schwimmabteilung überzeugen. Das Lob der teilnehmenden Vereine für die gute Organisation, den reibungslosen Ablauf sowie  die reichhaltige Verpflegung nehmen wir gerne an.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung. Ein großes Dankeschön auch an die Schwimmmeister sowie die Gemeinde Weingarten für die Bereitstellung der Wettkampfstätte. Nicht zu vergessen unser Küche und Cafeteria: Ihr habt mit mehr als 300 verkauften Mittagessen, unzähligen belegten Brötchen und Fleischkäseweck sowie leckeren Kuchen und Waffeln für das leibliche Wohl von mehr als 500 Gästen gesorgt. Recht herzlichen Dank dafür.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert allen Aktiven zu diesen tollen Leistungen.

Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften 2015

3 Meistertitel in der offenen Klasse, etliche Jahrgangserfolge und jede Menge neue persönliche Bestzeiten! So lassen sich die diesjährigen Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften vom 14.-15. März 2015 in Rastatt zusammenfassen.

 

Mit 4 Jahrgangstiteln und einem hervorragenden 3. Platz über 50 Meter Brust in der offenen Klasse zeigte sich Michelle Katt an diesem Wochenende in einer bestechenden Form. Auf all ihren geschwommenen Strecken erreichte sie jeweils einen Platz unter den besten Drei und belohnte sich obendrein noch mit zwei neuen Bestzeiten.

Ihre Teamkolleginnen Lea Cagol, Deborah Reinbold und Viviana von den Driesch mischten das Starterfeld ebenfalls kräftig auf. Lea sicherte sich über die 400 Meter Freistil einen tollen 3. Platz in der Wertung der A Juniorinnen. Deborah und Viviana verpassten in ihren Rennen jeweils nur denkbar knapp den Sprung aufs Podest, freuten sich jedoch wieder einmal über viele neue Bestzeiten.

 

Unsere Jungs waren an diesem Wochenende mal wieder kaum zu schlagen. Patrick Kiefer wurde bei 2 Starts 2 Mal Bezirksmeister. Mit 7 Jahrgangstiteln, 3 dritten und 1 zweiten Platz in der offenen Wertung unterstrich Merlin Thiemann seine derzeit bestechende Form. Jost von den Driesch setzte die Siegesserie fort. Als mehrfacher Podestgast in seinem Jahrgang zeigte er auch auf den 200 Metern Freistil sein ganzes Können. Hier belegte er am Ende in neuer persönlicher Bestzeit einen hervorragenden 2. Platz in der offenen Gesamtwertung. Zu guter letzt sorgte Robin Thiemann für mächtig Wirbel in seinem Jahrgang. Für Ihn ging das Wochenende mit gleich 6 persönlichen Bestzeiten, jeder Menge Podestplätze und dem Sieg über 200 Meter Freistil sehr erfolgreich zu Ende.

 

Absolutes Highlight dieser Titelkämpfe stellte die 4*50 Meter Freistilstaffel der Herren dar. In der Besetzung: Jost, Robin, Merlin und Patrick sicherten sich unsere Jungs in einem hochspannenden Rennen den Titel Bezirksmeister 2015.

 

Nach 50 Metern lief alles noch wie geplant. Jost schwamm ein souveränes Rennen und schicke Robin zeitglich mit unseren Mitstreitern ins Wasser. Noch etwas ausgepowert von den 200 Metern Schmetterling kurze Zeit zuvor, zog ihm die Konkurrenz jedoch etwas davon. So übergab er als dritter auf seinen Bruder Merlin, der ebenfalls sein Einzelrennen noch in den Knochen hatte. Mit über drei Sekunden Rückstand gab er den „Staffelstab“ an unseren Schlussschwimmer Patrick weiter. In einer grandiosen Aufholjagt machte er Meter um Meter gut und holte den fast schon verloren geglaubten Titel nach Weingarten.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert allen Aktiven zu diesen tollen Leistungen.

Ein weiteres Dankeschön auch an unsere Kampfrichter Ralf Katt, Yves Reinbold und Patrick Wiessler.

Sportlerehrung der Gemeinde Weingarten

Am Freitag, 27.02.2015, lud die Gemeinde Weingarten zur Sportlerehrung 2015 ein. 90 Sportlerinnen und Sportler aus den unterschiedlichsten Sportarten wurden für ihre Leistungen des vergangenen Jahres geehrt. Die Schwimmabteilung war ebenfalls mit 9 Athletinnen und Athleten aus Wettkampfmannschaft und Masters-Gruppe vertreten.

 

Tobias Lauber, Patrick Kiefer, Markus Klinder und Alexander Spitz wurde die zweithöchste sportliche Auszeichnung der Gemeinde Weingarten zuteil. Bürgermeister Eric Bänziger und Weinkönigin Anna Hager überreichten den Sportlern den Ehrenteller in Silber. Den Ehrungen der erfolgreichen Schwimmer waren die jeweiligen Siege bei den Baden-Württembergischen Masters-Meisterschaften im Oktober letzen Jahres vorangegangen.


Die Ehrenmedaille in Silber bekamen überreicht: Andreas Machauer, Phil Stephan und Merlin Thiemann. Andreas und Phil gingen wie auch Ihre Teamkollegen bei den BAWÜ Masters an den Start. Dort erreichten Sie in der Staffel wie auch im Einzel mehrere zweite Plätze. Merlin nahm im Sommer 2014 bei den Badischen Meisterschaften in Freiburg teil. Für einen hervorragenden 3. Platz über 50 Meter Schmetterling darf er sich nun auch über diese Auszeichnung freuen.


Michelle Katt und Niklas Meinzinger komplettierten die Weingartner Ehrungen. Für Ihre Titel bei den Bezirksmeisterschaften in Rastatt wurden sie jeweils mit der Ehrenmedaille in Bronze ausgezeichnet.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert allen Sportlerinnen und Sportlern zu diesen tollen Auszeichnungen.

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen 2015

Mit einer überaus bemerkenswerten Mannschaftsleistung sichert sich die SG Mittelbaden den Verbleib in Baden – und Bezirksliga.

Am Sonntag, 08.02.2015 fanden die diesjährigen DMS im Hallenbad in Grötzingen statt. Unsere SG, bestehend aus Rheinstetten, Ettlingen und Weingarten trat die Titelkämpfe mit je einer Männer- (Badenliga) und einer Frauenmannschaft (Bezirksliga) an.

 

Im Kampf um die Punkte mussten unsere Jungs noch am Wettkampftag einen herben Rückschlag verkraften. Gleich 3 Ausfälle galt es zu kompensieren! So mussten etliche Strecken komplett neu besetzt werden. Die Neuaufteilung war jedoch schnell gefunden, sodass der Wettkampf beginnen konnte.

Mit einer Gesamtpunktzahl bei den Herren von 10.053 Punkten konnten wir das Mannschaftsergebnis gegenüber dem Vorjahr nochmals verbessern. Eifrigster Punktesammler war wieder einmal Patrick Kiefer. In der Addition seiner geschwommenen Strecken erreichte er mit 1.981 Punkten das beste Einzelergebnis. Jost von den Driesch und Merlin Thiemann sorgten ebenfalls für mächtig Punkte. Mit 1.541 und 1.545  Zählern schraubten auch sie die Punktetabelle kräftig nach oben. Tobias Lauber, Niklas Meinzinger und Alexander Spitz komplettierten die Weingartner Truppe. Unterstützung erhielten unsere Jungs von 2 Athleten aus Vereinen unserer Startgemeinschaft.

 

Für unsere ebenfalls angeschlagene Frauenmannschaft hieß es den Platz in der Bezirksliga zu behaupten. 5 Schwimmerinnen aus Weingarten sowie 5 weitere Athletinnen unserer SG stellten sich der starken Konkurrenz. Das beste Einzelergebnis der Frauen erreichte Michelle Katt. Mit 1.653 Punkten half sie ihrer Mannschaft das gesteckte Ziel zu erreichen. Zum Gesamtergebnis von 8.617 Punkten steuerten Deborah Reinbold (1.211) und Lea Cagol (1.026) weitere wichtige Zähler bei. Weiterhin waren aus Weingarten Julia Fäcks und Viviana von den Driesch für unsere Mädels auf Punktejagd.

 

Dank der guten Ergebnisse konnten sich trotz der vielen Ausfälle beide Mannschaften in ihren Ligen behaupten. Als Team können wir auf einen spannenden und erfolgreichen Wettkampf zurückblicken. Die Abteilungsleitung bedankt sich bei allen Aktiven für die erbrachten Leistungen.

 

Ein besonderes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle unserem Abteilungsleiter und Cheftrainer Andreas Machauer aussprechen. Für deinen Einsatz, dein Engagement und die Organisation der Team – und Streckeneinteilungen recht herzlichen Dank.

31.01.2015 - Schwimmwettkampf Gaggenau

Mit krankheitsbedingt stark dezimierter Mannschaft machte sich die Kader-Mannschaft am Samstag, den 31. Januar zum ersten Wettkampf des Jahres 2015 nach Gaggenau auf. Insgesamt 12 Mal konnten sich die Weingartener Schwimmer einen Platz auf dem Siegerpodest erschwimmen. Ein Staffelsieg der Männer über 4x50m Lagen rundete den insgesamt sehr erfolgreichen Wettkampf ab.

 

Lina Böhlau, die zum ersten Mal über 100m Lagen ins Wasser ging, konnte sich in einem harten Rennen den dritten Platz sichern. Auch über 100m Brust schaffte Sie den Sprung auf das Podest und wurde Dritte. Luis Jung schaffte es nach einem harten Wettkampftag mit insgesamt 5 Starts beim letzten Start schlussendlich auch sich durchzusetzen und die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Die Bemühungen wurden mit einem dritten Platz über 50m Brust belohnt. Überzeugen konnte hier auch Hannes Knecht, der über 50m Brust den ersten Platz belegte. Neben dieser Goldmedaille schaffte Hannes außerdem noch 2 Mal den Sprung aufs Podest – er wurde jeweils Dritter über 100m Rücken und 100m Lagen.

 

Sowohl Ann-Sophie Wüst als auch ihr kleiner Bruder Mael, der in Gaggenau seinen ersten Wettkampf bestritt, schafften es über 50m Brust das ganze Feld anzuhängen und erschwommen jeweils einen wohlverdienten ersten Platz. Über die doppelte Distanz – 100m Brust – konnte sich Ann-Sophie außerdem in einem hart umkämpften Rennen eine Silbermedaille erkämpfen.

 

Unsere Brustspezialistin Michelle Katt sicherte sich sowohl über 50m, als auch über 100m routiniert den ersten Platz. Außerdem konnte Michelle über 100m Lagen einen persönlichen Rekord aufstellen und wurde auch hier mit einer Goldmedaille belohnt.

 

Neben all den Einzelerfolgen war ein Highlight des Wettkampfes außerdem der Staffelsieg der Männer über 4x50m Lagen.  Hier konnten sich unsere Schwimmer in der Besetzung: Benjamin Schaller(Rücken), Luis Jung (Brust), Jacob Huber(Delphin) und Hannes Knecht (Kraul) den ersten Platz vor der Konkurrenz aus Mannheim sichern und bekamen stolz einen goldenen Staffelpokal überreicht.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert allen Aktiven zu den tollen Leistungen. Außerdem danken wir unserem Kampfrichter Ralf Katt für die Unterstützung.

17./18.01.2015 - Neujahresschwimmfest Rastatt

Am Wochenende des 17.-18.01.2015 hieß es für 338 Athleten aus 13 Vereinen den Weg nach Rastatt aufzusuchen. In insgesamt 1840 Einzel- und 64 Staffelstarts gingen auch die Weingartner Schwimmerinnen und Schwimmer auf Medaillenjagt.

Es galt auch im neuen Jahr an die guten Leistungen aus 2014 anzuknüpfen. Darüber hinaus stellte es für die  Wettkampfmannschaft der letzte Formtest für die anstehenden Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (Baden- und Bezirksliga) am 08.02.2015 dar.

Im bekanntermaßen sehr dicht besetzten Starterfeld können unsere Aktiven auf einen gelungenen und erfolgreichen Wettkampf zurückblicken:

Als 5. über die 100 Meter Schmetterling (1:25,00 Minuten) erzielte Deborah Rheinbold  auch auf den 200 Metern Freistil in der Zeit von 2:35,95 Minuten eine neue persönliche Bestzeit.

Michelle Katt verwies auf Ihrer Paradestrecke, den 50 Metern Brust, Ihre Konkurrenz auf die Plätze. In einer Zeit von 38,62 Sekunden zeigte sie Ihr ganzes Können und belohnte sich mit dem Gewinn der Goldmedaille.

Neben etlichen Top 3 Platzierungen gelang Merlin Thiemann auf seinem Debüt über die 200 Meter Brust ein Paukenschlag. Er deklassierte seine gesamte Konkurrenz und belohnte sich in der Zeit von 2:45,16 Minuten mit dem Sieg in der Altersklasse der A-Junioren.

Sein jüngerer Bruder Robin lies ebenfalls seine Mitstreiter zittern. Sein Ersteinstieg über die 200 Meter Schmetterling stellte ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen dar. Am Ende erzielte er einen souveränen 2. Platz und musste sich dem späteren Sieger nur knapp geschlagen geben.

Gleich zu Beginn des 2. Wattkampftages überschlugen sich die Ereignisse. Über die 100 Meter Freistil sorgte Jost von den Driesch wieder einmal für Edelmetall. Mit seinem  Sieg in der Altersklasse der A-Junioren stellte er mit 57,65 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung auf. 

Nur kurze Zeit später verpasste er in einer Zeit von 26,77 Sekunden über 50 Meter Freistil nur knapp dein Einzug ins Finale. Dieses wurde angeführt durch unseren Sprintspezialisten Patrick Kiefer. Hatte er sich noch als Vorlaufschnellster eine gute Ausgangsposition verschaffen, musste er sich in 24,52 Sekunden und damit nur 3 Hundertstel Rückstand dem späteren Sieger geschlagen geben.

Ebenfalls mit guten Platzierungen und einigen neuen persönlichen Bestzeiten endete für Viviana von den Driesch und Niklas Meinzinger ein erfolgreiches Wochenende.

Zu guter Letzt sorgte die 4x50 Meter Lagen-Staffel der Männer in der Reihenfolge Merlin (Rücken), Niklas (Brust), Robin (Delphin) und Jost (Kraul) für einen tollen 5. Platz.


Die Abteilungsleitung gratuliert allen Aktiven zu den tollen Leistungen.

Ein herzliches Dankeschön auch an unsere beiden Kampfrichter Ralf Katt und Ives Rheinbold.

12.12 - 14.12.2014 Jahresabschlussschwimmen Köln

Am Wochenende des 13.+14. Dezember 2014 veranstaltete der 1. SV Köln sein alljährliches Jahrgangsabschiedsschwimmen. Schwimmerinnen und Schwimmer aus ganz Deutschland sowie zwei Vereine aus Belgien folgten der Einladung um in den jeweiligen Jahrgängen Ihre Sieger zu ermitteln.

 

Mit insgesamt 14 Athleten aus Wettkampfmannschaft und der Nachwuchsgruppe machten sich unsere Betreuer, Trainer und Kampfrichter auf den Weg nach Köln. Um eine angenehme und entspannte Anreise zu gewährleisten hieß es bereits am Freitagnachmittag mit gepackten Koffern den Zug nach Köln zu nehmen.

 

Nach etwas Sightseeing am Samstag Vormittag rund um den Kölner Dom konnte der erste Wettkampftag beginnen. Unseren Schwimmerinnen und Schwimmern war die Anspannung sichtlich anzumerken. Die beachtliche Kulisse des Kölner Leistungszentrums und die ungewohnte 50 Meter Bahn trugen Ihr Übriges dazu bei. Nicht zu vergessen, dass es für manch einen der erste Wettkampf in dieser Größenordnung überhaupt war.

 

Trotz des großen Starterfeldes und der enormen Leistungsdichte brauchten sich unsere Athleten nicht zu verstecken. So freuten sich unsere jüngsten Schwimmerinnen Denise Baier, Lina Böhlau, Leonie Egolf und Isabella Volz jeweils über neue persönliche Bestzeiten auf allen geschwommenen Strecken. Neben einigen Podestplätzen durch Merlin Thiemann über 100m Rücken (3.) und Jost von den Driesch auf 100m Brust (3.), durfte sich Niklas Meinzinger über den Sieg auf 100m Brust in der Altersklasse der A-Junioren freuen. Nach dem gemeinsamen Abendessen beendeten wir den ersten Wettkampftag mit einem Bummel über den Kölner Weihnachtsmarkt.

 

Die guten Ergebnisse des Vortages durften auf weitere erfolgreiche Wettkämpfe hoffen lassen. So sicherte sich Saskia Gotter über die 200m Lagen einen souveränen 2.Platz. Niklas Meinzinger kletterte abermals aufs Podest und belegte über 200m Lagen und 50m Brust jeweils den 3. Platz. Merlin Thiemann belohnte sich abermals mit guten Leistungen mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille. Über die 100m Freistil sorgte Jost von den Driesch erneut für Edelmetall mit einem hervorragenden 3. Platz in der Altersklasse der A-Junioren. 

 

Zu einer weitere Goldmedaille trug unser Trainer Benjamin Schaller bei. In einer Zeit von 31,96 Sekunden ließ er die gesamte Konkurrenz hinter sich und sorgte somit für den zweiten Einzelerfolg an diesem Wochenende. Deborah Reinbold, Tanja Kappler, Michelle Katt, Robin Thiemann sowie Kristina und Vanesa Vidoeski verpassten in Ihren Rennen meist nur knapp einen Platz unter den besten Drei, durften sich jedoch über mehrere persönliche Bestzeiten freuen. Wir gratulieren allen Aktiven nochmals ganz herzlich zu den tollen Leistungen und hoffen auf ein genauso erfolgreiches Jahr 2015.

 

Ein herzlichen Dankeschön auch an unsere Begleiter/Kampfrichter Ralf Katt und Yves Reinbold sowie an unsere beiden Trainer Andreas und Benjamin.

                                 [2011] , [2012] , [2013] , [2014], [2015]